Workshop für Geschäftsführer und Führungskräfte

 

 

Führungsarbeit

 

Was ist Führung? Was sind Führungskernaufgaben? Welche Ausprägungen haben sie in Bezug auf die digitale Transfomation? Wofür werden Führungskräfte bezahlt? Wann und warum sind welche Organisationen und Interaktionen sinnvoll? Welche persönliche "DNA" ist geeignet oder weniger geeignet für Führungsarbeit?

 

Workshop-Charakter

 

Es gibt unzählige Publikationen und Ratgeber zum Thema Führung und Management. Jede Methode verspricht Erfolg. Wäre dem so, würde es nur noch erfolgreiche Unternehmen geben. Die Realität sieht anders aus. Warum greifen diese „Erfolgs-Methoden“ nicht zuverlässig? Weil sie in der Regel nur Teilaspekte von Führung betrachten. Weil sie aus einem anderen Kontext heraus entwickelt wurden, der meist nicht der eigene Unternehmenskontext ist. Zudem passen nicht alle Methoden und Tools in jeden Kontext; Unreflektiert angewendet, können sie das eigene Denken verhindern und unflexibel machen. Eine Führungskraft braucht das Gegenteil: Sie gestaltet mit den grundlegenden Mechanismen von Führung den Rahmen selbst.

 

Nicht diese grundlegenden Mechanismen, nicht Kernaufgaben ändern sich bei digitaler Transformation, Demografiewandel und bei mehr Wettbewerb in Verdrängungsmärkten. Was sich ändert sind die Ausprägungen der Führungskernaufgaben im aktuellen Kontext, der zunehmend komplexer, schneller und unberechenbarer wird. 

 

Dieser Workshop dient der zeitlosen Gesamtbetrachtung von Führungsarbeit und dessen Wurzeln. Die damit einhergehenden Perspektivwechsel sollen das Erkennen und selbständige Anwenden dieser Wurzeln und der Kernaufgaben von Führung ermöglichen. Und damit der Reflektions- und Selbststeuerungskompetenz dienen.

 

Dauer: 2-3 Tage, abhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

 

Führungsarbeit. v:raum.

Status-Quo-Analysen  |  Beratung  |  Business Sparring